Sein Doppelgänger

Schwank in drei Akten von
Maurice Hennequin und Georges Duval

Dieses Jahr haben wir uns ein Theaterstück ausgesucht, bei dem der Angriff auf die Lachmuskeln der Zuschauer im Mittelpunkt steht.

Anatol Barisart, der Erfinder des ebenso berühmten wie unpraktischen „Barisart-Ofens“, führt eine glückliche Ehe, die ihn allerdings nicht hindert, ab und zu einen Seitensprung zu riskieren.

Dabei bedient er sich eines genialen Tricks, dem selbst seine misstrauische Schwiegermutter nicht auf die Schliche kommen kann. Als sein Freund Gaston und dessen Frau Susanne überraschend zu Besuch kommen, gerät Barisarts gewieftes Doppelspiel aus den Fugen. Der Schwerenöter gerät von einer peinlichen Lage in die andere und muss dieses Mal mehr als organisatorisches Geschick und seinen überzeugenden Charme anwenden, um seine Ehe zu retten, denn auch seine Frau Colette hat inzwischen einen leidenschaftlichen Dichter zum Verehrer.

Termine

Ostersonntag, 21. April 20191. Vorstellung: 15:30 Uhr
2. Vorstellung: 20:00 Uhr
Ostermontag, 22. April 201919:30 Uhr
Freitag, 26. April 201919:30 Uhr
Samstag, 27. April 201919:30 Uhr

Reservierungen ab 25. März 2019 möglich.

Charleys Tante verabschiedet sich

Gruppenfoto Charleys Tante

 

Nun ist es vorbei, Charleys Tante verabschiedet sich. Wir bedanken uns bei allen, die gekommen sind. Wir hatten sehr viel Spaß auf der Bühne, nicht zuletzt dank Euch, dem tollen Publikum!

Die Theatergruppe Gols sagt DANKE und freut sich schon wieder aufs nächste Jahr mit Euch!

Charleys Tante – Termine

Theatergruppe Gols - Charleys Tante 2018

 

Die Termine stehen fest! Es wird fleißig geprobt und getüftelt und eins darf schon verraten werden: es wird dieses Jahr wieder lustig im Gemeindezentrum! :)

 

Termine

Ostersonntag, 1. April 2018 1. Vorstellung: 15:30 Uhr
2. Vorstellung: 20:00 Uhr
Ostermontag, 2. April 2018 19:30 Uhr
Freitag, 6. April 2018 19:30 Uhr
Samstag, 7. April 2018 19:30 Uhr

Gespielt wird im evangelischen Gemeindezentrum in Gols.

 

Karten

Eintritt € 8,- für Erwachsene und € 5,- für Kinder

 

Reservierung

nicht mehr möglich

 

Weitere Informationen hier.

Charleys Tante

Nach der Spielpause sind wir bereits wieder am Proben für das heurige Stück „Charleys Tante„, ein Schwank in drei Akten von Brandon Thomas.

Wir spielen dieses Jahr wieder zu Ostern im evangelischen Gemeindezentrum in Gols.

Die genauen Termine und Infos zur Reservierung werden demnächst bekannt gegeben.

Theatersaison erfolgreich beendet!

Ein großes Dankeschön an unsere Sponsoren und an die über 1500 Besucher, welche uns auf eine sehr zufriedenstellende Theatersaison zurückblicken lassen.

Hoffentlich können wir nächstes Jahr, zu unserem gewohnten Ostertheater, auf euren Besuch und eure Unterstützung zählen!

Generalprobe

Die Tribüne steht, Licht- und Tontechnik ist aufgebaut, die Generalprobe habe wir auch hinter uns und alle anderen Vorbereitungsarbeiten sind bereits erledigt. Morgen haben wir um 19:30 Uhr Premiere für die volkstümliche Fassung von „Jedermann“ vor der röm. kath. Kirche in Gols!

Für dieses Wochenende sind noch wenig Restplätze verfügbar.
Reservierungen werden unter 0664/3001701 (Helga Achs) entgegengenommen!

Erste Freiluftprobe

Gestern fand unsere erste Freilufttheaterprobe statt. Wie man sieht, sind wir mit vollem Elan beim Proben.

Ein großes Dankeschön an unsere Freunde der Volkstanzgruppe Gols, welche uns heuer tatkräftig unterstützen.

 

Karten-Vorverkauf Jedermann 2017

Der Karten-Vorverkauf für die volkstümliche Fassung des Jedermann der Theatergruppe Gols hat bereits begonnen.

Unter 0664 300 1701 (Helga Achs) werden Bestellungen entgegengenommen – von Mo-Fr 17-19 Uhr .

Der Kartenpreis beträgt
für Erwachsene: € 12,-
für Kinder bis 14 Jahre: € 7,-

 

Karten-Vorverkauf Jedermann Theatergruppe Gols

Jedermann 2017 Theatergruppe Gols

 

Jedermann 2017 Theatergruppe Gols

 

Der wohlhabende Jedermann wird unerwartet mit dem Tod konfrontiert, der ihn vor seinen Schöpfer bringen soll, damit er dort über sein frevelhaftes Leben Rechenschaft ablegt. Weder seine Geliebte, noch sein treuer Knecht, auch nicht seine Freunde oder sein Reichtum sind bereit, ihn auf dem letzten Weg zu begleiten. Erst das Erscheinen seiner Werke und des Glaubens bringen Jedermann dazu, sich zur Christenheit zu bekennen und als reuiger Bekehrter ins Grab zu steigen.

Anders als bei der Originalfassung von Hugo von Hofmannsthal wird dieses Stück in Mundart gespielt. Die Inszenierung ist auf einen ländlichen Typus ausgerichtet, die Handlung vom Sterben des reichen Mannes bleibt aber unverändert. Als Regisseur konnten wir Christian Spatzek gewinnen.

Gespielt wird an einem neuen Schauplatz, dem Vorgarten der Katholischen Kirche Gols.

Zur Vereinfachung der Platzreservierungen werden wir einen Kartenvorverkauf ab 20. Februar durchführen.